Verbrieftes Rückgaberecht- Frage wegen allgemeine Gebrauchsspuren etc.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verbrieftes Rückgaberecht- Frage wegen allgemeine Gebrauchsspuren etc.

      Hallo und guten Morgen,
      Montag ist es soweit und ich muss meinen Tiguan BJ 2013 abgeben.
      Da wir den neuen Tiguan woanders gekauft haben bedeutet das, ich werde meinen jetzigen einfach nur beim Händler abgeben und die Abnahme wird direkt erfolgen.
      Nun meine Frage... ich habe nun 80.000 km gefahren und ich musste keine Bremsen, Reifen etc. neu machen.
      Auch jetzt leuchtet keine Verschleißanzeige der Bremsen oder ähnliches aber ich denke mal das da nicht mehr viel fehlt bis sie gewechselt werden müssen.
      Kann mir der Händler diese Reparatur in Rechnung stellen?
      Ich habe da so ein blödes Gefühl das die Montag was suchen werden um noch Kohle einfordern zu können.

      Gruß Nervnit (Andreas)

      ""
    • Im Normalfall wird ein Zustandsbericht erstellt wo alles genau festgehalten und gegengerechnet wird. Dann erhältst du die Summe welche sicherlich eine Frechheit ist für deinen Gebrauchten. Lass dich bei Dellen und Lackkratzern nicht zu sehr beim Preis drücken da die Werkstätten dir denn vollen Stundensatz für Reparatur Rechnung welcher nicht notwendig ist ;)

      Andere Frage: warum verkaufst du das Leasingfahrzeug nicht privat, und zahlst dann dem Händler die offene Summe? Solte doch im Deutschland genau so funktionieren wie bei uns in Österreich.?

      MfG Rascal

      .... life´s to short to drive boring cars ...

      ...:- Mein Tiguan R-Line -:..

    • Oha, heißes Eisen!

      Ich habe bisher immer einige Monate vor Rückgabe eine Prüfung und Schätzung durchführen lassen.
      Dann ist man auf der sicheren Seite, bzw. kann schon etwas im Vorfeld in die Wege leiten...

      Das ist in Deinem Fall zu spät!
      Da man (auch Du) schwer vorhersagen kann, was da passieren wird, musst Du wohl in den sauren Apfel beißen und abwarten ;(

    • Moin und danke für die schnelle Antwort.
      Es ist kein Leasing Fahrzeug.
      Das Auto ist finanziert und nach 3 Jahren gibt mir der Händler im Vertrag besagte Summe bzw überweist die Summe an VW
      und die Finanzierung ist durch.
      Bei meinem weiß ich das der Rückkaufswert ca 1000 €uronen mehr ist als draußen noch bezahlt wird.
      Und da sehe ich nun das Problem...
      die letzten zwei Autos habe ich da auch so gekauft... nur diesmal bin ich bei einem Regionalen Händler um die Ecke gewesen und habe da gekauft und ich denke das sie den tausender wieder reinholen wollen weil kein Anschlusskauf stattgefunden hat.
      Deswegen meine Frage.
      Die Bremsen werden schon sehr weit runter sein, zeigen aber noch nichts an.
      Also ist das Auto doch eigentlich technisch in Ordnung und im normalen Gebrauchszustand... oder?
      und somit nichts zu bemängeln...
      Auch hat der Kleine keine Kratzer oder Beulen...
      Mir geht es nur um den Zustand der Bremsen und ob die mir deswegen was abziehen können bzw die Rep in Rechnung stellen können.

    • Normal darf nur der Istzustand abgenommen werden. Da ja weder du noch der Händler eine Kristallkugel hat wo er vorhersagen kann was passiert. Aber glaub mir die rechnen das schon ein ;)

      Egal ob Leasing oder andere Finanzierungen: Der Verkauf steht dir jederzeit frei nur als Tipp für die Zukunft. Du erhältst halt erst die Papiere wenn der Händler/Bank den offenen Restbetrag erhalten hat. Dies muss hald einfach bei Privatverkauf dem Käufer klar gemacht werden aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das überhaupt kein Problem darstellt.

      Viel Glück auf jeden Fall.

      mfg Rascal

      .... life´s to short to drive boring cars ...

      ...:- Mein Tiguan R-Line -:..

    • Hallo Maja79,
      Irgendwie war es bei beiden Autos die wir zurück gegeben hatten das selbe...
      Bei meinem wurden die Bremsen bemängelt und ein Steinschlag als Beule bzw Delle deklariert...
      Da ich mein Auto kenne konnte ich die Delle auch als Steinschlag durchsetzen weil es einer war...
      Bei den Bremsen waren sind Sie mir entgegen gekommen...
      Bei unserem EOS waren es auch die Bremsen und Kratzer unter der Frontstossstange ...
      Zusammen waren es um die 1000 €uronen die wir zahlen mussten...
      Ich denke mal das sind Standardbeträge denn auch bei meiner Frau ihrem Chef wurden unteranderem die Bremsen berechnet.
      Bei der nächsten Rückgabe gibt es vorher neue Bremsen und dann schauen wir mal was sie dann finden.

    • Stimmt irgendwie...
      Aber was will man machen... ich werd die Bremsen drei Monate vor dem zurückgeben neu machen und gut is...
      Mal schauen was sie dann finden um was berechnen zu können.
      Aber nun will ich erstmal nen paar Kilometer Spaß haben und nicht jetzt schon ans abgeben denken.