Mit Tiguan und dem Wohnwagen von Kempten nach Landeck in Österreich über Füssen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit Tiguan und dem Wohnwagen von Kempten nach Landeck in Österreich über Füssen

      Hallo zusammen,

      Plane mit Auto, Tiguan mit Wohnwagen (1800kg) von Kempten über Füßen, Reutte,
      Landeck (Österreich) , Rechenpass nach Meran zu fahren. Zeitraum Mai - Juni 2019
      Hat von euch einer diese Route mal mit einem Gespann gefahren?

      Für infos wäre ich euch dankbar.

      Danke und Grüße
      Matzfetter

      ""
      :) Grüße Matzfetter :thumbup:

      Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
    • Matzfetter schrieb:

      Hallo zusammen,

      Plane mit Auto, Tiguan mit Wohnwagen (1800kg) von Kempten über Füßen, Reutte,
      Landeck (Österreich) , Rechenpass nach Meran zu fahren. Zeitraum Mai - Juni 2019
      Hat von euch einer diese Route mal mit einem Gespann gefahren?

      Für infos wäre ich euch dankbar.

      Danke und Grüße
      Matzfetter

      Wir sind im Oktober (ohne WW!) über den Grenzübergang Füssen gefahren und haben auf österreichischer Seite beobachtet, dass dort von der Polizei nahezu alle Gespanne kontrolliert wurden.
      Man berichtete uns später, dass passiere dort in letzter Zeit sehr oft und führe zu ärgerlichen Wartezeiten.
    • Hallo Andreazzz,

      da heißt es sich an die Gewichte der Zuladung halten,
      das kann richtig teuer werden. Soviel ich weiß kosten in
      Österreich die ersten 50 kg um die 80€. Jede weiteren 5 kg
      Kosten dann 25€. Manchmal ist der Urlaub bereits an der Grenze
      vorbei. Grund die Kosten für die Strafe.
      Werde die genauen Kosten mal nachschlagen und mitteilen.


      Grüße Matzfetter

      :) Grüße Matzfetter :thumbup:

      Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
    • Ich muss im Frühjahr mit dem Anhänger in die Nähe von Insbruck.
      Weiß zufällig jemand, wie sich das mit der deutschen Tempo 100-Zulassung in Ö verhält und machen die da Zirkus wegen dem Abreisseil der Bremse.
      Ich kann den Karabinerhaken nämlich nicht so einfach in die dafür vorgesehene Öse einhängen und müsste erst was basteln.
      In Deutschland interessiert das ja keinen Menschen, wenn das Seil lose über der Kugel hängt.
      Maut iss ja eh klar, was mich nur nervt, dass ist wieder diese blöde Kleberei an der Scheibe.

    • Bußgeld bei Überladung für Pkw und Lkw im Bußgeldkatalog

      Hier finden Sie den aktuellen Bußgeldkatalog Überladung 2018, der die Bußgelder bei Missachtung der Ladungsvorschriften definiert.
      TatbestandBußgeldPunkte
      Pkw überladen (Fahrer und Halter)
      über 5 %10 EUR
      über 10 %30 EUR
      über 15 %35 EUR
      über 20 %95 EUR
      über 25 %140 EUR
      über 30 %235 EUR

      Kommen noch Bearbeitung dazu.

      Hier die Werte aus 2018.

      Hier noch eine Möglichkeit wie man das Abreisseil befestigen kann.
      Einfach eine Ringöse an der Öse befestigen und dann das Abreisseil durch die neue Öse führen.

      Grüße Matzfetter
      :) Grüße Matzfetter :thumbup:

      Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
    • Hallo Andreazzz,

      darf ich fragen was der WoWa für ein zulässiges Gesamtgewicht hat.
      Mein Tiguan ist im Schein mit 2360 kg. und der WoWa mit 1800 kg.,
      somit sollte ich 80 km/h fahren. Bisher immer in Österreich mit
      100 km/h unterwegs und noch nie Probleme gehabt.

      Grüße Matzfetter

      :) Grüße Matzfetter :thumbup:

      Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Matzfetter ()

    • Matzfetter schrieb:

      Hallo Andreazzz,

      darf ich fragen was der WoWa für ein zulässiges Gesamtgewicht hat?


      Grüße Matzfetter
      Tiguan zul. GG. 2120 kg (leergewicht lt. Paieren: 1490kg, tatsächlich: 1620kg) und der große Anhänger zul. GG. (kein WW) 1300 kg.
      Macht zusammen 3420 kg zul. GG. Damit darf Junior das Gespann noch mit seinem B-Führrerschein fahren und ich darf bis 1490 kg x 1,2 = 1788 kg Anhänger-GG in D auch noch 100 fahren.
      Laut WWW darf man auch in Ö Tempo 100 fahren, wenn das (zulässige? ) Gespann-GG nicht mehr als 3500 kg beträgt.

      Was den WW (max. Faktor 1.0) betrifft:

      Laut Aussage meines TÜV-Prüfers kann man sich das Leergewicht des Autos (incl. Fahrergewicht, vollem Tank und Sicherheitsausstattuing!) in den Papieren erhöhen lassen,
      dann dürfte ich in Deutschland mit einem

      WW bis 1490 Kg zul.GG und bei Änderung und Eintragung des tatsächlichen Leergewichts
      WW bis 1620 kg zul. GG also jeweils mit Tempo 100 fahren!

      Ansonsten darf ich 1800 kg unbegrenzt und 2000 kg bis 8% Steigung an den Haken nehmen und die Stützlast von 100 kg kommt noch oben drauf,
      da diese ja dem Zugfahrzeug zugerechnet wird.
      Hätte der Tiguan eine Einstufung als Geländewagen dürfte der Anhänger sogar schwerer als das zul. GG des Zugfahrzeugs sein - bis Faktor 1.5, max. bis 3500 Kg,
      dann aber natürlich nur bis Tempo 80!
      Diverse Firmen bieten für den Tiguan durch Austausch von Bauteilen zudem noch eine Anhängelasterhöhung an...
      Aber sowohl Leergewicht-Anpassung als auch Anhängelasterhöhung machen für mich wegen der Einstufung als PKW überhaupt keinen Sinn, brauche ich auch nicht!