Orginal Westfalia AHK nachrüsten

  • Hallo,

    ich habe an meinen VW Tiguan AD1 eine orginale Westfalia AHK (wie ab Werk) angebaut. Diese ist elektrisch entriegelbar/ schwenkbar. Die Rastung der beiden Endpositionen wird von einem Zugmotor freigegeben. Die Kupplung, das Anhängersteuergerät und der zugehörige Taster sind Serie und sind neu.
    Der Kabelbaum stammt von der Firma K-Elektronic.

    Nach der Montage aller Komponenten und dem Codieren der neuen Bauteile gibt es folgendes Problem. Drückt man auf den Taster, spürt man am Gehäuse des Stellmotors, dass dieser ganz kurz angesteuert wird. Leider wird die Kupplung aber nicht frei gegeben .
    Das Auslesen ergab: Fehler Grundstellung.



    Aus irgendeinem Grund taktet das Steuergerät den Motor nur ca. eine sekunde an und das reicht nicht aus damit der Kopf entriegelt. Steuere ich den Motor über einen selbst gebauten Prüfstand mit +und – an lauft er länger und entriegelt so wie es sein soll.

    Haben ihr eine Idee wie man den Fehler beheben kann?


    Viele Grüße, Ari

  • Hallo,


    Das wird unten am Drehpunkt der Kugel liegen, musst mal oben entriegeln und dann an der Kugel ziehen, dann sollte sie rauskommen. Das klappt dann ne weile und dann hängt sie wieder.Ist zumindestens bei meinem Nachbarn so beim Passat.
    Der hat jetzt ein wenig Gleitöl auf den Haltebolzen gesprüht und seit dem funktioniert es.


    Grüße Matzfetter

    :) Grüße Matzfetter :thumbup:


    Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.

  • Hallo Hannes , das Problem ist immer noch. Ich hab noch keine Lösung. Hallo Matzfetter , ich weis nicht ob du die Fehlerbeschreibung richtig gelesen bzw. verstanden hast. Das Problem ist nicht die Mechanik . Der Motor läuft zu kurz. Somit zieht er den Entriegelungsbolzen nicht weit genug. Mach ich den Motor ab und ziehe den Bolzen von Hand ,funktioniert es. Also tippe ich auf auf einen Fehler im Kabelbaum/ Codierung (K-elektronic) . Die habe ich auch schon angeschrieben .Aber so richtig helfen will man mir da nicht . So mein Eindruck. LG Ari

  • Hallo Ariguan,


    auf Deine Frage ob ich den Artikel, Kommentar richtig gelesen habe, JA.
    Da habe ich bereits geantwortet,“Schalter“.


    Bei der original AHK ab Werk ist ein Zugschalter der kurz gezogen wird.
    Kannst du deinen Schalter durch einen zugschalter tauschen, nur für einen Versuch?
    Oder kurzfristig überbrücken um den auslöse Vorgang kurzzeitig zu verlängern?


    Grüsse Matzfetter

    :) Grüße Matzfetter :thumbup:


    Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.

  • Hallo Matzfetter, danke für die Tipps Ich habe bereits in meinem ersten Text geschrieben ,das ich den Schalter überbrückt habe und dann alles funktioniert .((Steuere ich den Motor über einen selbst gebauten Prüfstand mit +und – an lauft er länger und entriegelt so wie es sein soll )).Ich habe die Original AHK ab Werk verbaut nur halt nachträglich. Auch diese hat den gleichen Schalter wie ab Werk. Diesen habe ich bereits als erstes gegen einen anderen zum testen ausgetauscht. LG Ari

  • Hallo Ari, Hallo Matz


    ich habe gestern noch den elektr. Antrieb einer anderen (baugleichen) AHK separat angesteckt - gleicher Fehler.
    Genau wie Ari kann ich den Entriegelungsbolzen "manuell" (Gripzange) betätigen und der Haken schwenkt locker
    aus. Mechanisch also alles ok. Ich werde heute versuche bei der Fa. k-electronic was zu erreichen.
    Sobald es was neues gibt melde ich mich...


    LG

  • Hallo Hannes , ich bin mal richtig gespannt was du bei K-electronic erreichst. Ich hab das Gefühl ,das die Support-Mitarbeiter nicht die Fittesten sind und dich als Kunden nur hinhalten wollen. Bin mal gespannt was du berichtest .LG Ari

  • Hallo Zusammen!
    Hier mal ein kleiner Zwischenbericht: Die Fa. k-electronic konnte nicht wirklich helfen, Ari Du hattest ja schon Deine Vermutung. Zu meiner Anfrage kam zunächst diese Antwort:


    vielen Dank für Ihre Anfrage.Dann bitte die Grundeinstellung durchführen, erst dann ist die AHK "fehlerfrei" und kann entriegelt werden, dann leuchtet auch der Taster.1. Verbauen Sie eine neue oder eine gebrauchte AHK?2. Welchte Teilenummer hat diese?Wenn das STG (ist ja neu) in seinen Messwerten zur Grundeinstellung eine eingefahrene AHK benötigt obwohl diese aktuell ausgefahren ist tritt dies oft auf.Hier bitte versuchen die AHK manuell ein- oder auszuklappen und dann erneut die Grundeinstellung durchführen.+Bitte die restlichen Adressen auch erst einmal Fehlerfrei machen, denke hier sollte eine Probefahrt helfen (Lenkwinkelsensor usw., siehe Ihrem AUTO-SCAN).


    Daraufhin habe ich nochmals erklärt das die Grundeinstellung nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann, egal ob mit eingeklappter oder manuell entriegelter AHK. Mit "restliche Fehler" sind div. Unterspannungsfehler nach Abklemmen der Batterie gemeint, alle nicht symptomrelevant. Dann kam das:




    Haben Sie die Möglichkeit das Steuergerät in einen anderen Tiguan AD1 zu montieren und es dort zu testen?Können Sie das Steuergerät mit einem ODIS Online Tester "ersetzen"?


    Ich habe kurz geantwortet das grad kein baugleicher zweiter Tiguan zum "ausprobieren" parat steht, den Aufwand (einlöten, etc. mal ganz außer Acht lassend). Einen ODIS Zugang hab ich nicht zur Verfügung, muss ich mich erst drum kümmern. Somit leider noch keine Lösung des Problems und auch kein wirklich hilfreicher Input. Es bleibt spannend.